Phänologischer Kalender

Kalender der Pflanzenentwicklung

Der Phänologische Kalender teilt das Jahr nach der Entwicklung der Pflanzen ein.

Weltweite Geltung der 12 Monate

Monate haben Weltgeltung. Denn Monate sind Mondumläufe … näherungsweise. Und der Mond ist für alle Länder der Erde gleichmäßig da.

Die Jahreszeiten sind nicht für alle Länder gleichmäßig da. Denn in den niedrigen Breitengraden gibt es keinen Winter. In den Länderder Polregionen gibt es keinen Sommer. Zu den Kanarischen Inseln sagt die Werbung: Inseln des ewigen Frühlings.

10 Jahreszeiten statt 12 Monate

Das Pflanzenwachstum wird besser durch zehn Jahreszeiten beschrieben als durch zwölf Monate. Nach der winterlichen Vegetationsruhe beginnt die Haselnuss zu blühen, danach kommen die gelben Blüten der Forsythie. Mit der Apfelblüte erreicht der Frühling seien Höhepunkt. Der Schwarze Holunder definiert mit seinen Blüten den Frühsommer und mit seinen Früchten den Frühherbst. Die späteren Jahreszeiten werden von der Stieleiche festgelegt. Ihre Früchte markieren den Vollherbst. Die Blätter der Stieleiche bestimmen den Spätherbst und den Beginn des Winters.

Phänologischer Kalender Rheinland Pfalz
Phänologischer Kalender Zahlenwerte für Rheinland Pfalz

Phänologischer Kalender – Phänologische Uhr

Die beiden Worte Phänologische Uhr und Phänologischer Kalender bezeichnen das gleiche, sie werden hier synonym verwendet.

Ein Kalender für jede Region

  • Der Frühling kommt vom Süden, der Winter kommt vom Norden.
  • In den Bergen ist der Winter hart und der Sommer kurz
  • Der Frühling kommt dieses Jahr aber spät (oder früh)

Jede Region hat ihren eigenen Phänologischen Kalender. Am Bodensee beginnt der Frühling einen Monat früher als an der Elbe. In den Tallagen des Rheingrabens ist es früher warm als an den Hängen des Schwarzwaldes. Die Phänologischen Uhren der Regionen sind etwas gegeneinander verdreht.

Ein Kalender für jedes Jahr

Darüber hinaus hat auch jedes Jahr noch seine Besonderheiten. Auch in der derselben Region hat jedes Frühjahr ein anderes Datum. Auch die Länge der Jahreszeiten hängt vom Wetter in dem Jahr ab. Die Forsythie kann spät blühen, der Apfel früh, so dass der Erstfrühling ungewöhnlich kurz ausfällt. Oder in anderen Jahren kann der Erstfrühling besonders lang sein.

Der Phänologische Kalender beschreibt überall die Jahreszeiten in der richtigen Reihenfolge. Das Datum der Jahreszeiten ändert sich von Jahr zu Jahr, von Region zu Region.

Verschiebung der Jahreszeiten

Die Länger der Jahreszeiten hat sich in den vergangenen Jahrzehnten geändert. Der Winter wurde um zweieinhalb Wochen kürzer. Der Frühling beginnt zwei Wochen eher und im Herbst bleiben die Blätter länger an den Bäumen. Zwei ineinander geschachtelte Phänologische Kalender zeigen das eindrücklich.

Phänologischer Kalender Rheinland Pfalz
Phänologischer Kalender Rheinland Pfalz

Phänologische Uhr: äußerer und innerer Ring

Im äußeren Ring steht der Mittelwert der dreißig Jahre von 1951 bis 1980. Der innere Ring zeigt die Jahre von 1988 bis 2017. In beiden Ringen ist der Vollfrühling in Rot hervorgehoben. Der Vollfrühling ist durch die Apfelblüte
definiert. Der neuere Mittelwert liegt zwei Wochen früher als vor 60 Jahren.1

Phänologischer Kalender Amerika

Auch Nordamerika zeigt eine Verlängerung der Vegetationszeit. Der verzögerte Herbst hat in den vergangenen 15 Jahren die Pollenzeit der Ambrosia Pflanzen um zwei bis vier Wochen verlängert. 2

Herbstheuschnupfen mit Ambrosia

Ragweed – Pflanzen aus der Familie der Korbblüter – blühen eher im Herbst. Das der Blütenstaub Allergien auslöst, kennt der Personenkreis Heuschnupfen diese Pflanzen gut. Gattungsname ist Ambrosia. Diese Pflanzen wurden in Europa eingeführt, aus der Heimat Nordamerka.

Klima ist der Mittelwert vom Wetter

In der Klimadiskussion besteht Einigkeit, dass “Klimaaussagen” sich auf einen Zeitraum von mindestens dreißig Jahren geziehen. Die Schwankungen von Jahr zu Jahr sind Wetterschwankungen.

Auf der Seite nach oben zu Klima und Wetter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Menü