Unser Stadtradeln beginnt auf dem Ochsenweg

Tour auf dem Bambusrad den Ochsenweg durch Schleswig-Holstein. ADFC Pinneberg und Stadtradeln.

Stadtradeln Pinneberg 2020: Ochsenweg Strecke von  Wedel -> Pinneberg -> Flensburg

Ochsenweg mit Bambusrad
Tagebuch der Radtour
Richtung Nord
eine virtuelle Naturführung
Schwerpunkte Natur und Landschaft
Stadtradeln mit dem ADFC Pinneberg
auch auf Facebook und Instagram
Fortsetzung der KlimatourApfel 2019

21 Tage Radeln für ein gutes Klima

Das Team vom Stadtradeln glaubt daran: Je mehr Wege wir mit dem Rad fahren, desto mehr verbreitet sich das Radfahren auf andere Haushalte. Wir erzählen keine Geschichte mit Worten, sondern wir leben das Radfahren. 21 Tage lang Gutes Tun. Für das Klima Gutes tun und darüber reden. ADFC und Pinneberg machten mit.

Auch in 2020 hat der ADFC Pinneberg ein engagiertes Team zusammengestellt. In diesem Jahr beginnt das Kilometersammeln mit dem Ochsenweg, auf dem jahrhundertealten Weg von Dänemark nach Hamburg. In den vergangenen Jahren wurde diese Strecke als Radweg ausgebaut. Unter den landesweiten Trassen ist die Nord-Süd-Verbindung ein Kernstück des Radwegenetzes, so wie es vom Binnenlandtourismus Schleswig-Holstein beworben wird.

Nachhaltig leben und wirtschaften

Die Vereinten Nationen formulierten17 Ziele der Nachhaltigkeit. So können die Lebensbedingungen aller Menschen verbessert werden. Solche Gedanken passen zur Zielsetzung von „Fridays For Future“. Allerdings findet man in den Medien und in persönlichen Gesprächen auch Kampfworte dagegen. Zwei Stoßrichtungen finden sich häufiger. Es wird von „ausländische Kräfte wollen uns bestimmen“ gesprochen oder von „wir verarmen durch unsinnige Zerstörung unserer Industrie“.

Einige Wochen lang zeigte die Corona-Pandemie, dass sich Lebensgewohnheiten ändern können. Diese Änderungen kam plötzlich und sie war nicht freiwillig. Doch vielleicht können wir gemeinsam den Schwung der Bewegung weiterführen. In die Richtung einer Gesellschaft, die nachhaltig wirtschaftet und lebt.

Positive Geschichten erzählen

  • Mit Freude in den Tag gehen.
  • Mit Freude den Menschen begegnen.
  • Mit Freude die Region erleben.

Im Frühjahr 2019 führte mich die Klimatour Apfel von Freiburg im Breisgau nach Haseldorf. Auf diesen tausend Kilometern begegneten mein Bambusrad und ich vielen Menschen. Das fröhliche Radfahren zur Apfelblüte im Frühling vermittelte eine ernste Geschichte. Der Winter zieht sich schneller zurück, die Apfelbäume blühen jedes Jahr früher. Die Aufzeichungen der Wetterdienste zeigen es für jedes einzelne Bundesland: In den vergangenen 60 Jahren bewirkt die Klimaerwärmung für Mitteleuropa, dass der Frühling zwei Wochen früher kommt. Mehr dazu

Radfahren: resourcenschonend und regional

Während der Apfelblüte in 2020 sperrte Corona alle Wege und Unternehmungen. Der Zufall hat es so gefügt: Am 18. Mai beginnt das Stadtradeln Pinneberg. Und am 18. Mai öffnen Campingplätze und Herbergen wieder. Die KlimatourApfel fährt nun weiter in Richtung Nord.

Die Tür ist offen für das mehrfache R: Radfahren, ressourcenschonend und regional.

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Menü